— weerke

Der nächste Designmarkt steht vor der Tür

Man könnte meinen Hamburg wird immer mehr zur Designstadt. Verwundert eigentlich auch nicht. Wir haben viele Kreative und tolle Viertel, in denen sich Künstler austauschen und zusammen Projekte planen können. Zudem sind Hamburger von Natur aus geschäftstüchtige Menschen und da liegt es nahe, dass man aus seinem Hobby ein kleines Business aufbaut. Und sei es nur nebenberuflich. Als Tor zur Welt landen hier nicht nur neue Ideen, sondern werden auch hinaus getragen. Das spricht sich rum und tut der Stadt gut.

Die Schanze ist seit jeher ein alternatives Viertel, in dem kulturelle Aktionen schnell entwachsen können. Das Gängeviertel ist ein positives Beispiel als kreatives Zentrum. Dort haben Künstler und Unterstützer zusammen gekämpft, um kreativen Lebensraum zu erhalten. Und sie tun es immer noch.

Fotocredit: blickfang.com

Holy.Shit.Shopping gehört schon etwas länger zum Hamburger Einkaufsspaß. Den hello handmade-Markt gab es bereits und zuletzt besondersschön. Nun steht der nächste Designmarkt bereits vor der Tür.

Fotocredit: blickfang.com

Vom 12.-14. Oktober 2012 findet in den Deichtorhallen blickfang statt. Über 100 nationale und internationale Designer stellen ihre Waren aus den Bereichen Möbel, Mode und Schmuck aus. Auch 30 lokale Newcomer werden sich dort präsentieren. Eine große Ehre, denn blickfang gilt als bedeutende Messe für junges Design. Seit 20 Jahre gibt es die Messe bereits. Nach Stuttgart, Zürich, Basel, Wien und Kopenhagen feiert blickfang zum Jubiläum endlich auch Premiere in Hamburg.

Fotocredit: blickfang.com

Neben der Ausstellungen und den Verkaufsständen wird es auch einige kostenlose Vorträge und Gesprächsrunden rund um das schöne im Leben geben. Geht hin und begrüßt das neue Designevent in Hamburg.