— weerke

Hamburg für die Big Player zuständig

Wenn es um die deutsche Internetlandschaft geht, heißt es immer wieder, dass Berlin nicht nur die reguläre Hauptstadt der Bundesrepublik ist, sondern auch das “Silicon Valley Deutschlands”. In keiner anderen Start sind so viele StartUps zu Hause, wie in Berlin. Wer was auf sich (als Digital Native) – und sein Internetangebot hält – der siedelt sich in Berlin an.

Und Hamburg?

Hat zwar auch eine kleine, aber feine StartUp-Landschaft, ist aber vor allem der Sitz für die BigPlayer. Also Standort für all jene Unternehmen, die dem StartUp-Status entwachsen sind. Wer groß wird, der kommt in die Hansestadt. Nicht umsonst ist Hamburg das Tor zur Welt. Für Unternehmen ist dabei sicherlich die Internationalisierung genauso wichtig, wie die Nähe zu führenden Medienunternehmen. Man beliefert sich gegenseitig und wächst und gedeiht.

Lasst Berlin Berlin sein. In Hamburg freut man sich, dass beispielsweise Facebook und Google ihr Deutschland-Headquarter im Norden bezogen haben. Dass die deutsche Erfolgsgeschichte XING hier angesiedelt ist. Und dass demnächst wohl auch Twitter seinen Platz in illustrer Gesellschaft einnehmen wird.

Auch wenn es noch nicht endgültig beschlossen und bestätigt wurde, so wird es wohl so kommen.
Und wenn nicht… wenn Twitter nach Berlin zieht… dann sehen wir Hamburger den Kurznachrichtendienst halt weiterhin als StartUp 😉