— weerke

Das richtige Fitnessstudio finden

Manche Sachen sind mühseliger, als gedacht. Vor Jahren war ich regelmäßig mit einem Kumpel mehrmals die Woche im Fitnessstudio. Zwei Umzüge (erst ich, dann er), zwangen uns zur Kündigung. Seitdem lag das Thema brach. Zu weit lagen unsere Wohnungen voneinander entfernt, um ein gemeinsames Fitnessstudio zu finden. Mittlerweile haben wir uns wieder angenähert. Räumlich. Und sportlich.

Wir wollen wieder. Doch so einfach geht das nicht.

Die Wahl fiel schnell auf Sportspaß. Die hatten ein Studio in guter Nähe. Das Problem dabei. Sportspaß nimmt nicht sofort neue Sportler auf. Stattdessen kommen diese auf eine Warteliste. Sportspaß ist beliebt. Und dementsprechend überlaufen. Da das bei Kursen gewünscht ist, soll es im Studio gesitteter zugehen. Deshalb kommt man auf eine Warteliste ohne einen Anhaltspunkt, wann man denn endlich trainieren dürfte.

McFit ist eine gute Alternative. Als große Kette, deren Studios man mit einer Anmeldung deutschlandweit nutzen könnte (also auch ein Umzug keine Ausrede ist) bietet die einen absoluten Toppreis (aktuell unter 17 Euro pro Monat) an. Passt nur räumlich nicht zu unseren beiden Wohnungen.

Deshalb wurde die Suche doch schwierig.

FitnessFirst soll teuer sein. Preise findet man online jedoch nicht. Das ist so gewollt. Schließlich sollen neue Kunden direkt vor Ort in einem Beratungsgespräch überzeugt werden. Das ist mir immer erstmal suspekt.

Kieser Training macht einen ordentlichen Eindruck. 45 Euro sind dann heutzutage ein Normalpreis.

On Stage überzeugt mich derweil. Scheinen kleinere Studios zu sein, passt mir lieber als die ganz großen Dinger. 41 Euro kostet der Beitrag im Monat. Aktuelle Aktionen drücken den Mitgliedsbeitrag sogar auf ein erträgliches Maß.

In meiner Umgebung habe ich kein passendes kleines, privates Studio gefunden. Meridian Spa und Elixia sind mir dann doch zu teuer. Mehr große Anbieter gibt es nicht, oder habt ihr noch einen Tipp?

0 comments
Submit comment