— weerke

Neue Elbpromenade

Am Wochenende war ich mal wieder am Hafen. Die Sonne genießen, ein Fischbrötchen essen. Das dachte sich erwartungsgemäß auch tausende andere Hamburger und Touristen. Dabei mussten alle am großen Baugerüst an den Landungsbrücken vorbei. Dort wird aktuell kräftig gewerkelt. Ohnehin wird die gesamte Promenade für den Sommer 2013 aufgehübscht.

Verständlich, ist der Hafen eines der Aushängeschilder der Stadt und Anziehungspunkt für Touristen. Zwischen 38 und 75 Millionen Euro werden für direkte Baumaßnahmen an den Landungsbrücken aktuell in die Hand genommen. Zwischen Baumwall und Landungsbrücken wird die Hochwasserschutzanlage erhöht. In dem Zug wird auch die Promenade um zehn Meter verbreitet. Zudem sollen große Treppen zum Sportboothafen errichtet werden, auf denen man in Ruhe seinen Kaffee, sein Bier oder sein Eis genießen kann. Cafés und Restaurants werden entlang der 625 Meter neu angesiedelt. In spätestens zwei Jahren soll die neue Promenade dann in neuem Glanz erstrahlen.

Ein zentraler Ort dürfte dann auch das neue HardRock Café und das Brauhaus sein, dass im alten Pupaschgebäude errichtet wird. Im Sommer laden dann am Ende der Promenade zudem die Beachclubs ein, die aktuell einen neuen Standort hinter dem alten Elbtunnel gefunden haben.

Wer dann noch weiter schlendert, dürfte die neuen Wohnungen und Restaurants am Fischmarkt bewundern und möglicherweise am Horizont eine Seilbahn erblicken. Denn private Investoren planen den Bau von St. Pauli bis Wilhelmsburg.

Besucher könnten damit vom Bismarck-Denkmal am Stintfang bis zum „König-der-Löwen“-Zelt, und weiter bis zur Internationalen Gartenschau nach Wilhelmsburg fahren.

Es tut sich was und die Landungsbrücken verändern ihr Gesicht.

0 comments
Submit comment