— weerke

Cafe Sommerterrassen vs. die Bucht

Am Wochenende hat der Frühling Einzug gehalten in Hamburg. Das trieb mich natürlich ebenfalls raus und so bin ich in den Stadtpark. Natürlich war ich da nicht allein. Hunderte, vielleicht tausende Menschen waren unterwegs. Neben den bekannten Fußballern auf der Wiese auch zahlreiche Spaziergänger, die die wärmenden Sonnenstrahlen genießen wollten.

Das herrliche Wetter wollten meine Freundin und ich dann auch direkt nutzen, um in der Sonne etwas zu trinken und ein Stück Kuchen zu nehmen. Im Winter hatte ich ja bereits über den neuen “Beachclub im Stadtpark” berichtet, die Bucht aber bisher noch nicht ausgetestet. Der Moment war gekommen.Und ich bin total begeistert und werde wiederkommen. Warum? Der Service war super, die Location hat was und die Preise sind OK. Die Liegestühle (zur Sonne hinausgerichtet, was sonst) bieten sich ideal für einen Drink an. An den Tischen kann man auch ordentlich essen. Wir haben die Portion Chili Con Carne gesehen, die echt üppig war. Wir hatten Kuchenstücke, die für eine Gastronomie echt groß waren. Draußen wurde zudem gegrillt. Perfekt bei dem Wetter und absolut clever. Egal, ob mit Kind, Freundin oder Kumpel. Ob Kuchen, was Deftiges, Cola, Cocktail oder Bier. In der Bucht werden alle glücklich gemacht.

Noch sieht es an einigen Stellen ein wenig wie Baustelle aus. Die Dachterrasse (ich vermute zumindest, dass es eine Dachterrasse wird) ist noch nicht eröffnet und am Eingang liegen noch Holzbretter. Trotzdem toll. Erst recht im Sommer, aber sicher auch mal als AfterWork.

Beim Losgehen, haben wir dann einen Blick aufs Cafe Sommerterrassen geworfen. Der Name hatte es schon befürchten lassen. Kein Sommer, also geschlossen. Bitter. Während die Bucht proppenvoll war, herrschte nebenan gähnende Leere. Zudem sieht es einfach nicht einladend aus.

Während die Bucht modern ist, wirkt das Cafe Sommerterrassen wie ein Übrigbleibsel aus den Achtzigern. Gerade, wenn die ersten Sommerstrahlen rauskommen, weiß man doch, dass die Hamburger dann nach draußen stürmen. Wie man dann in einer doch so guten Lage nicht öffnen kann (sondern erst im März), ist für mich ein Rätsel. Die Bucht profitiert.

Nicht nur jetzt. Auch später, werde ich eher dort einkehren, als woanders. Weil ich die Bucht und ihre Qualität jetzt bereits kennenlernen konnte. Sicherlich wird das Cafe Sommerterrassen im Sommer auch wieder seine Gäste haben, besonders, wenn in der Bucht kein Platz mehr ist. Aber auf Dauer sehe ich schwarz.

Besonders, wenn die Bucht vielleicht sich auch noch einen Bootsanleger zulegt oder Kanus verleiht. Der Platz wäre vorhanden und würde passen.

1 comment
  1. […] Bei guten Locations werden dir auch direkt passende und teilweise günstigere Angebote für zum Beispiel Catering angeboten. Die Feinabstimmung mit dem Vermieter der Location sollte weiterhin nicht vernachlässigt werden. Meistens haben die Vermieter Erfahrungen mit Hochzeiten und großen Gesellschaften und passen ihr Angebot deinen Wünschen ein. […]

Submit comment