Menschlichkeit

Auf dem Heimweg muss ich immer über eine Brücke. Das unbeschriebene Gesetz sagt, dass man sich wie im Straßenverkehr rechts hält, um einen ungestörten Fußweg zu ermöglichen. 
Am Ende der Brücke sah ich eine Frau mit Kopftuch, die gerade ihr Fahrrad über die Straße geschoben hatte und nun dazu überging loszuradeln. Ihr Handling mit dem Fahrrad ließ erkennen, dass sie nicht besonders sicher damit sei. Je näher ich ihr kam, desto weiter verschob ich nach rechts. 
Sie warf also die Beine über das Rad und hielt den Lenker mit wackeligen Händen fest. Sie steuerte ihr Fahrrad hochkonzentriert in den Füßgänger-Gegenverkehr. Ich würde also nach links ausweichen müssen. Dachte ich, als sie ihr Rad etwas besser unter Kontrolle brachte und sanft auf ihre Seite steuerte. 
Zwei Meter bevor ich sie passierte, hob sie unsicher ihren Kopf, schaute mich an und lächelte zufrieden. Stolz, das Fahrrad in Bewegung gesetzt zu haben. 
Ich lächelte. In ihrem Rücken. 
——
Jetzt kann ich es endlich raushauen. Am Wochenende haben wir die finale Episode von Game of Thrones geschaut. Vorher wollte ich es niemandem sagen, um nicht versehentlich gespoilert zu werden. 
In den regulären GOT-Jahren hatten wir nur mal zwei Folgen zufällig gesehen. Ansonsten zog uns nichts in das Thema. Eine Woche nach Ausstrahlung der finalen Episode stand meine Frau auf einmal mit der BlueRay der ersten Staffel im Wohnzimmer – sie hatte sie in der Bücherei mitgenommen. 
In den letzten Monaten haben wir das GOT-Gefühl aufgesaugt und sind all die Staffeln in die Geschichte eingetaucht. 
Jetzt ist es vorbei. Mehr dazu nicht – für den Fall, dass jemand mitliest und heimlich die Folgen schaut. 
Im Hauptbahnhof an einer wartenden, jungen Frau vorbeigekommen, die Game of Thrones entstiegen sein könnte. 
——
Ansonsten die erste Folge vom „180 Grad: Geschichten gegen den Hass“-Podcast in der ARD Audiothek gehört. Ich bin kein Fan davon, wie die Geschichte präsentiert wird, aber das Ding ist schon jetzt eine Hörempfehlung!

andre080582

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.